Hauptseite

Herren 2 gibt den schwarzen Peter weiter

Es scheint so, als hätten die Volleyballer aus Neukirch das Verlieren verlernt. Nachdem die Mixed-Mannschaft am vergangenen Donnerstag erneut zwei Siege feiern konnte und auch die erste Herrenmannschaft am Wochenende famos die Tabellenführung in der Landesklasse errang, war es am Dienstag an der zweiten Vertretung, diese weiße Vereinsweste zu wahren. In der heimischen Halle empfing der SVV zum zweiten Spieltag der Kreisklasse die Gäste von Sokol Bautzen sowie die Mannschaft aus Weißenberg.

Gegen ersatzgeschwächte Bautzener fanden unsere Akteure nur schleppend ins Spiel. Das neue 5-1-System führte hier und da noch zu Abstimmungsproblemen innerhalb der Mannschaft. Erst zum Ende des ersten Satzes wurden die Spielzüge flüssiger und die Neukircher siegten mit 25:20. Der zweite Satz begann, wie der erste aufgehört hatte. Mitte dieses Satzes kamen jedoch Annahmeprobleme auf, sodass Bautzen in Führung ging. Zwei Auszeiten kurz hintereinander ließen die Spieler aber wieder zur Besinnung kommen und die SVV-Jungs spielten den zweiten Satz ruhig und konzentriert zu Ende. Sie gewannen mit dem selben Ergebnis wie im ersten Spielabschnitt. Somit stand am Ende ein 2:0. Im ersten Spiel wurde der schwarze Peter der ersten Niederlage also noch nicht aufgedeckt.

In der zweiten Partie des Abends wartete nun der Tabellenführer der Kreisklasse aus Weißenberg auf unsere Spieler. Und es sollte ein echtes Spitzenspiel werden. Vor frenetisch anfeuernden SVV-Anhängern schenkten sich beide Mannschaften nichts. Bis zum Ende der ersten beiden Sätze war das Spiel stets ausgeglichen, im ersten Abschnitt hatte der SVV das glücklichere Händchen, Satz zwei ging an die Gäste – auch aufgrund von wechselhaften Annahmeleistungen auf Seiten der Neukircher. Im Tie-Break wurden die Verhältnisse dann klarer. Eine schnell herausgespielte Führung von 8:3 ließen sich die Recken um den wiedererstarkten Kapitän Lutz Leuteritz nicht mehr nehmen und so wurde der Entscheidungssatz klar gewonnen. Den anderen Senioren-Mannschaften folgend, eroberten die Herren 2 mit diesem Sieg ebenfalls die Tabellenführung in der Kreisklasse. Vorerst allerdings nur für zwei Tage, denn Großdubrau gewann am Donnerstag ebenfalls beide Spiele und steht damit aufgrund des besseren Satzverhältnisses vor dem SVV.

Das Spiel um den schwarzen Peter geht also weiter. Die zweite Herren hat ihn am Dienstag erfolgreich der ersten Vertretung zugeschoben, die ihre Karten nun am 29. Oktober auf den Zittauer Hallenboden legen muss. Es bleibt abzuwarten, wie lange diese Spiel noch weitergeht. Wenn es nach den Aktiven des SVV geht möglichst lange.

 

Keine Blöße gaben sich: Daniel Bens, Daniel Herrmann, Lars Stech, Jan Eckhardt, Lutz Leuteritz, Dirk Drechsler, Oleg Gebel, Thomas Müller und Philipp Drechsler.

(c) lippi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.