Hauptseite

Kreisklasse: Kekse oder Kohle – das war hier die Frage!

Mannschaftsfoto SV Valtenberg II Saison 2012/2013Wenn man an Sankt Nikolaus zum Punktspiel fährt, ist die Anspannung schon groß, geht es in Abstiegsduelle, um so mehr. Acht Volleyballer vom SVV waren ausgezogen, um nach einer bisher nicht befriedigenden Saison einen Befreiungsschlag gegen das Mittelmaß und für einen sicheren Platz im Mittelfeld der Liga zu finden. Das gelang in bravouröser Art und Weise. Gegen die dritte und vierte Vertretung des MSV Bautzen 04 gab’s klare 2:0-Siege.

Unsere  beiden Gegner trennten sich nach einem ausgeglichenen Spiel und einem engen Tiebreak mit einem 2:1 für die vierte Bautzener Mannschaft. Dann betrat der SVV das Parkett. Mit einer interessanten Personalie: Daniel Bens. Seit April war er ja wegen Baumaßnahmen von jeglicher Trainings- und Wettkampftätigkeit freigestellt gewesen. Erstaunlich austrainiert stand er der zweiten Mannschaft zur Verfügung. Und er nutzte seine Chance. Die Spiele und deren Ergebnisse ähnelten sich. Der SVV bestimmte beide Partien deutlich, hatte die bessere Spielanlage und mehr Druck im Angriff. Die serienweise verschlagenen Aufgaben der Ersten vom letzten Wochenende hatten nicht auf den Kader der Zweiten abgefärbt. Klare Spielzüge und rechtzeitige Auszeiten bei eigenen ersten Anzeichen von Konzentrationsschwächen stellten die Gegner vor große Probleme. Spieltechnisch besonders wertvoll war eine Aufsteigerkombination des Duos Bens/Drechsler, die den gegnerischen Spielern einen erstaunten Ausdruck auf das Gesicht zauberte, wie er sonst nur bei Kindern unter dem Weihnachtsbaum erblicket werden kann. So gewann Neukirch jeweils 2:0 gegen MSV 4 (11, 14) und MSV 3 (14, 19).

Spieltechnisch erlebten wir eine Steigerung in allen Mannschaftsteilen. Besonders auffällig war aber die bisher vermisste Durchschlagskraft im Angriff. Das macht Hoffnung für das neue Jahr, in dem dann auch wieder regelmäßig mit Sportfreund Bens  zu rechnen sein sollte.

(c) DerWischer

Die Kekse für die Weihnachtsfeier am 08.12. verdienten sich: Lutz Leuteritz, Jan Eckhardt, Oleg Gebel, Lars Stech, Daniel Herrmann, Daniel Bens und Dirk Drechsler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.